Die schönsten Geräusche des Sommers

Tosende Gewitter, zirpende Grillen, das allerletzte Bimmeln der Schulglocke oder das Aufblasen der Luftmatratze – jeder verknüpft mit dem Sommer andere, spezielle Geräusche.  Manche davon mögen wir besonders gerne, sie bedeuten für uns die schönsten Seiten der heißen Jahreszeit. Hören.at hat fünf Menschen nach ihren Lieblings-Sommergeräuschen gefragt.

 

ImText_Dominik_300x300

Dominik, 28, Social Media Manager

Was ist dein Lieblingsgeräusch im Sommer, Dominik?
D:
Das Knacken von eiskalter Schokolade. Am liebsten natürlich, wenn sie ein köstliches Eis umhüllt.

Und das hörst du nur im Sommer?
D:
Hauptsächlich, ja. Mein Lieblingseis ist der Wassereis-Klassiker »Jolly«, das mit dieser dünnen Schokoschicht überzogen ist. Das schmeckt mir am besten und macht auch dieses angenehme Knackgeräusch, wenn man draufbeißt.

Wo isst du dein Eis denn am liebsten?
D:
Meine Devise lautet: Ein Eis geht immer! Am besten schmeckt’s aber in der Arbeit, als kleine Pause für Zwischendurch. Dann hat man sich das Eis auch am meisten verdient (lacht).

Imtext_Vjatka_Emil_300x300

Vjatka, 44, selbstständig, und Emil, 10, Schüler

Welches Sommergeräusch gefällt dir am besten, Vjatka?
V:
Ganz klassisch – das Meeresrauschen.

Und warum?
V:
Ich bin in Chile geboren und aufgewachsen, genauer gesagt in Iquique, das direkt am Südpazifik liegt. Wenn ich jetzt das Rauschen der Wellen höre – egal, an welchem Meer ich gerade bin – erinnert mich das deshalb immer an meine Kindheit und das entspannt mich.

Und Emil, welches Geräusch hören deine Ohren im Sommer am liebsten?
E:
Ich mag das Platschen, wenn ich ins Wasser springe – das ist an heißen Sommertagen am erfrischendsten.

Und in welches Gewässer springst du gerne?
E:
Ich plantsche am liebsten im Swimmingpool. Immer mit dem Hintern voraus!

Imtext_Peter_300x300

Peter, 64, Architekt

Was gefällt dir im Sommer akustisch am besten?
P:
Am wohlsten fühle ich mich im Sommer, wenn ich Kuhglocken höre.

Und wo bekommst du welche zu hören? Auf einem Bauernhof?
P:
Nein, lieber auf einer Alm, wo Kühe über den Sommer hinweg die Wiesen abgrasen. Das mochte ich schon als Kind. Ich glaube, deshalb gehe ich auch heute noch so gerne Bergsteigen. Und wenn dann ab und zu eine Kuh muht, ist das auch sehr beruhigend.

 

Imtext_Ingrid_300x300

Ingrid, 60, Pensionistin

Was ist dein Lieblingssommergeräusch?
I:
Im Sommer ist mein Lieblingsgeräusch das Summen der Bienen.

Und wo hörst du das Summen der Bienen?
I: Naja, einfach in der Natur – beim Wandern, beim Spazieren oder dann, wenn ich in meinem Garten unter unserem blühenden Lindenbaum sitze – der lockt ganz besonders viele Bienen an!

ImText_Michaela 

Michaela, 22, Studentin

Welches Geräusch im Sommer magst du besonders gerne?
M: Das ist ganz einfach – alles, was man während eines Sommergewitters zu hören bekommt: Krachender Donner, aufs Dach prasselnder Regen und rauschender Wind.

Und warum?
M:
Ich weiß nicht genau warum, aber Gewitter hatten schon immer eine beruhigende Wirkung auf mich. Deshalb lasse ich, wenn schlechtes Wetter angesagt ist, auch immer gleich mein Fenster in der Nacht offen. Bei Regen und Donner schlaf‘ ich dann wie ein Baby.

Du hörst dir das Gewitter aber lieber drinnen an, oder?
M:
Ja, Sommerregen kann zwar auch sehr schön sein, aber während Donner und Blitz muss ich jetzt auch nicht unbedingt draußen herumlaufen.